Über diesen Blog und seine Patentiere

Ladys Lucky’s Hafentaverne heißt dieser Blog und will mit diesem Namen die Verbindung zwischen meinem Buchprojekt Rotbartsaga und dem Versuch schaffen, ausgewählten Katzen (und im Einzelfall auch Hunden) dabei zu helfen, einen Heimathafen zu finden. Anlass für diese Idee war die Facebook- Meldung des Tierheims Köln-Dellbrück über den Helden des Tages, Kater Juppi. Der Kater wurde aus naheliegenden Gründen sofort zum Ehrenmitglied der Schiffskater Rotbart Crew ernannt und dürfte – folgt man der Resonanz auf der FB-Seite des Tierheims – wohl bald vermittelt sein.

Sicherlich haben nicht alle Katzen das Glück, über eine solch tolle Story entsprechende öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. Die aber ist es natürlich, die die Vermittlungschancen des einzelnen Tieres erheblich verbessert. Mit diesem Blog habe ich mich nun entschlossen, publizistische Patenschaften für ausgewählte Katzentiere in Tierheimen oder auf Pflegestellen zu übernehmen. Dabei möchte ich die felinen Probanden nicht nur vorstellen, um eine Vermittlung zu erreichen. Ich hoffe, sie mit Hilfe von Informationen der Menschen aus dem Tierheim, der Pflegestelle und schließlich dem Heimathafen in Form von regelmäßigen Nachrichten ihr Leben lang begleiten zu können.

Es liegt nahe, dass dieser Blog keine Massenvorstellung von Tieren die ein Zuhause suchen sein kann. Pro Monat werde ich also nicht mehr als eine Katze in die virtuelle Hafentaverne von Lucky Lady und Ella aufnehmen. Und es werden wohl überwiegend Katzen mit schlechten Vermittlungschancen sein, obwohl deren Schicksale und Charaktere diese Vierbeiner in der Regel zu ganz einzigartigen liebenswerten Geschöpfen machen, selbst wenn sie im Einzelfall „schwierig“ erscheinen sollten. Was ich damit meine, könnte vielleicht aus dem Beitrag Warum mein Protagonist ein Krüppel ist ein wenig deutlicher werden.

Tierheime und Pflegestellen können mir gerne Vorschläge für Kanditaten machen. Eine e-mail mit Infos und Bilddatei und einen Link zur jeweiligen Infoseite (zum jeweiligen Tier) an w.schwerdt@gmx.de reicht.

Auch wenn ich am Ende nur maximal ein Patentier pro Monat auswählen kann, die Chancen stehen nicht schlecht, dass der eine oder andere Kandidat wenigstens als Link in der Seitenleiste aufgenommen wird. Das Tierheim, dessen Kandidat zu Lucky Lady’s Patenkatze ausgewählt wurde, kann  auf Wunsch ein kostenloses Banner in der Sidebar schalten (irgendwann werden die Banner allerdings notgedrungen auf eine speziell hierfür angelegte Seite wandern müssen)

Advertisements

2 Kommentare zu “Über diesen Blog und seine Patentiere”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Für Haustiere, die einen Heimathafen suchen

%d Bloggern gefällt das: