Archiv der Kategorie: Katzenpersönlichkeiten

Notfellchen zu Gast bei Lucky Ladies

Am 17.03.2016 hat der Tierschutzverein Witzenhausen und Umgebung e.V. folgendes auf seiner Facebook-Seite gepostet:

Die ZweiWir brauchen dringend Eure Mithilfe!!! Bitte auch teilen – danke.

Wir suchen Pflegestellen für diese 2 wirklichen Notfälle!
In dem Zusammenhang benötigen wir auch dringend Katzen-Nassfutter. Wer kann uns helfen?
Diese zwei, eine Katze, ein Kater, haben wir aus einer Wohnung befreit, in der ihr Frauchen tot aufgefunden worden ist. Das Alter können wir nur schätzen, wahrscheinlich 5 Jahre und aufwärts. Leider sind sie in keinem besonders gutem Zustand. Eine der Katzen befand sich in einem verschlossenen Zimmer und das wohl schon wenigstens 2 Tage.
Wir haben diese Beiden jetzt in unsere Obhut genommen und tierärztlich versorgt.
Eine endgültige Vermittlung ist bis zur Klärung der Erbfolge nicht möglich.
Wer sich vorstellen kann, Pflegestelle für eine dieser Katzen zu werden, meldet sich bitte unter folgender Telefon-Nr. 0176/52988465 oder PN
Pflegestelle bei uns bedeutet: Wir schließen einen Pflegestellenvertrag ab. Ihr gewährt Unterkunft und seid für die Schmuseeinheiten zuständig. Für Futter sorgen wir bzw. kommen wir auch für die nach Rücksprache mit uns notwendige tierärztliche Versorgung auf.

Drei Tage später haben Heidi und ich die beiden Notfellchen besucht. Eine Pflegestelle können wir ihnen leider nicht bieten. Aber Lucky Lady wird für die liebenswürdigen Fellnasen mit ihrer Katzentaverne die publizistische Patenschaft übernehmen.

FonzoSX
Ein cooler Typ

Als wir das Katzenhaus erreichten, Schaute bereits der Kater neugierig aus dem Fenster der Hütte. Wir waren ein wenig früh, die Leute vom Tierschutzverein  waren noch nicht da und der „weiße Riese“ wartete bereits auf das Fressen. Nicht, dass er es dringend nötig hätte, denn die beiden Samtpfoten werden gut versorgt und Herr Kater hat durchaus gewisse Reserven um seine Hüfte. Aber letztendlich geht es ja nicht nur ums Fressen. Das hatte der füllige Katzenherr auch gleich deutlich gemacht, als wir zusammen mit den Tierschutzleuten Andreas und Melanie in die Hütte kamen. Kopf vor, Streicheleinheiten einfordern, Schnurrmotor an und Genießen. Unglaublich wie ausgeglichen, freundlich und unkompliziert der Bursche ist, nach allem was er und seine Artgenossin mitgemacht haben. Andreas hat auch schon einen Namen für den aufgeweckten Kater gefunden: Fonzie.

Die ältere Katzendame ist ebenfalls unglaublich schmusebedürftig. Sie hat es offensichtlich körperlich und psychisch schlimmer erwischt als den Kater, der die Anwesenheit der Menschen nutzte, um sich von seiner besten Seite zu präsentieren. Ganze zwei Stunden spielte er begeistert im Gehege herum, zwischendurch ein Häppchen, ein paar Streicheleinheiten, Fellpflege und neugierig die  Umgebung seiner Behausung beobachtend.

P1040017
Die liebenswürdige Katzendame mit Herzensbrecherpotenzial

Die schwarze Dame mit den weißen Pfötchen, Bauch und Nasenzeichnung ist glücklich, wenn sie Zuneigung erfährt. Ihr Fell ist struppig, die Haut voller Ekzeme und es wird wohl noch eine ganze Zeit intensiver Pflege bedürfen, um die schon jetzt erkennbare Schönheit wieder zur Geltung zu bringen. Und schön ist es auch, wenn sie der ausgestreckten Hand entgegenschnurrt und sich mit ihrem Köpfchen förmlich in sie hineinkuschelt. Die Kleine ist ohne Zweifel etwas fürs Herz und abgesehen von den körperlichen Folgen der schlechten Haltung, die bei lieben Pflegemenschen sicherlich schnell überwunden werden können, wohl mindestens ebenso unkompliziert und dankbar wie Fonzie. Der dürfte bei seiner Energie und Unternehmungslust auf einer fürsorglichen Pflegestelle und später in einem liebevollen Zuhause ganz sicher auch schnell zu einer wohlproportionierten Katerfigur zurückfinden.

Wir haben uns von den beiden Fellnasen nur ungern wieder getrennt. Aber immerhin hat Lucky Lady ja die publizistische Patenschaft der beiden übernommen, wir halten uns und Euch also auf dem Laufenden. Die süße Katzendame hat übrigens von uns auch einen zunächst allerdings noch inoffiziellen Namen erhalten: Enja. Denn sie hat einen Namen verdient, ebenso wie ein tolles Zuhause und nette Menschen.

Stationen eines bewegten Katzenlebens

Ich bin dann mal weg (Sally, 07.05.2015)

Mal weg„Ich bin dann mal weg“ scheint Sally auf diesem Foto, das ich einen Tag vor ihrem Gang über die Regenbogenbrücke aufgenommen habe, mit ihrer weißen Schwanzspitze zu signalisieren. Ein verhältnismäßig langes und bewegtes Leben hatte die kleine Katze, die 2003 im Alter von etwa zwei Jahren aus dem Tierheim Eschwege zu uns kam, hinter sich, als sie uns am 07.05.2015 verließ. In der tierischen Katzentaverne bei Lucky Lady wird nun ihre Lebensgeschichte unter menschlichen und tierischen Besuchern die Runde und die kleine, liebenswürdige Katze nicht nur bei uns unvergessen machen. Es ist die letzte Station ihres bewegten Katzenlebens, mit der ich hier beginne. Fare well kleine Sally, R.I.P. Stationen eines bewegten Katzenlebens weiterlesen